nix Zum Gästebuch
 
zurück zur Startseite  Kontakt:info@ohlsdorf.de  
Der Hamburger Stadtteil und der grösste Parkfriedhof der Welt im Internet
strich







Texte für Kondolenzkarten.

 

Der Friedhof

Da die Friedhöfe der Hamburger Kirchengemeinden nicht mehr ausreichten, begann der Senat 1854 zu überlegen, wo ein zentraler Friedhof für Hamburg angelegt werden könnte.

1874 wurde ein Großteil von Ohlsdorf aufgekauft - auf diesem Gelände entstand einer der größten Friedhöfe der Welt. Seine anspruchsvolle parkähnliche Gestaltung und seine zahlreichen Grabdenkmäler haben ihn weit über die Grenzen Hamburgs hinaus bekannt gemacht.

Hier genießen die Besucher die Ruhe und die Natur, hier begegnen sich Tod und Leben auf besondere Weise.


Der Wasserturm

 

Seine heutige Größe hat der Friedhof schrittweise erreicht: Die Beerdigungen begannen 1877. Eine erste Ausdehnung in Richtung Osten erfolgte 1896-1900 (von 133 auf 186 ha). 1914-20 folgte dann eine weitere Vergrößerung in Richtung Bramfeld, wodurch der Friedhof auf 405 ha anwuchs.

Das Museum

Der Ohlsdorfer Friedhof ist 3,5 km lang und 1,5 km breit. Zur Zeit bestehen etwa 400 000 Grabstellen mit ca. 200 000 Grabmalen. 17 km Fahrstrassen und 2 Buslinien erschliessen den Friedhof.
Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage des Friedhofs.










Kondolenzbuch-Service

strich
klicken
zur Startseite
zum Seitenanfang